Eurasier von der Schwarzwaldbahn
Eurasier von der Schwarzwaldbahn

Wer ist wer?

 

Bei unserem B-Wurf ist uns was sehr peinliches passiert. ;-)

Die Welpen waren vergeben, ausgesucht und gechipt. Ebenso waren die Namen vergeben.

Am Abgabetag liefen wir hinters Haus in den Garten zu den Welpen.

Gleich beim Tor lag ein Halsband. Man muss dazu sagen, dass jeder Welpe durch ein andersfarbiges Halsband gekennzeichnet war, obwohl man einzelne sehr gut auseinanderhalten konnte.

Zwei Meter weiter lag noch ein Halsband und natürlich hatten es genau die zwei Rüden verloren,

die sich wahnsinnig ähnlich sahen. Wir verglichen die Zungenzeichnung, das Gewicht usw. Aber auch danach waren wir unterschiedlicher Meinung wer "Balou" und wer "Buck" war.

 

Es half alles nichts, wir mussten zum Tierarzt und den Chip auslesen lassen, um zu wissen wer wer ist. War natürlich furchtbar peinlich, im Wartezimmer bewunderten alle die "Zwillinge" und fragten ganz besorgt was die kleinen den hätten. Daraufhin musste ich natürlich zugeben, dass wir nicht mehr wissen wer wer ist, was zur allgemeinen Belustigung führte.

;-)) aber letztlich ist jeder der Zwillinge beim richtigen Besitzer gelandet.

 

 

Heute als erwachsene Hunde sieht man nun doch den Unterschied.

 

 

Balou
Buck

 

Hund rein, Kater raus

 

Bei unserem A-Wurf meldete sich eine Familie Mauz ;-)

Genauer gesagt Elmar, Dragana und Jasmin. Sie beworben sich für einen Welpen und

somit zog "Alino" bei ihnen ein.

Bei ihrem ersten Besuch bei uns als sie die Welpen kennenlernten und sich in ihren Liebling verguckt hatten, meinte Spaßvogel Elmar: "Wir haben noch einen Kater, dem haben wir erzählt, dass er sein Köfferchen packen kann weil ein Hund einzieht. "

Bei uns in der Welpenstube haben wir uns alle noch darüber amüsiert.

Als Alino bei den dreien einzog, meldete sich ein paar Tage später Elmar bei uns und erzählte

der Kater sei verschwunden und zwar exakt am Einzugstag. Tagelang war er verschwunden, aber er tauchte Gott sei dank wieder auf.

 

 

 

Kein Chow-Chow!!

 

Unser "Aaron" zog als Welpe zur Familie Walter nach Baden-Baden und zog, wie jeder Eurasier, die Blicke der Passanten auf sich.

Jeder Eurasierbesitzer kennt diese Situation zur genüge: Man wird angesprochen "ob das ein Chow Chow sei". Und jeder antwortet: "Nein, das ist kein Chow Chow sondern ein Eurasier."

Und im Laufe der Jahre spielt man diesen Satz ab wie eine Schallplatte.

 

Eines Tages lief Herr Walter mit Aaron spazieren, als ein Spaziergängerin kam und fragte: "Ist das

ein Eurasier?" Herr Walter antwortete automatisch: "Nein, das ist kein Chow Chow sondern ein Eurasier."  ;-))

 

Herr Walter hat uns mit dieser Geschichte beim Eurasiertreffen in Neulussheim sehr zum Lachen gebracht ;-)

 

Grüße nach Baden-Baden

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nina Wiegand