Eurasier von der Schwarzwaldbahn
Eurasier von der Schwarzwaldbahn

Bertha-Bay und Coco-Chanel von der Schwarzwaldbahn

 

....sind zwei meiner gezüchteten Hunde zu denen ich ein besonderes Verhältnis habe.

 

Vor drei Jahren rief mich Christine Bernauer-Keller an und fragte nach einem Eurasierwelpen.

Ein Tag zuvor war ein Welpenkäufer abgesprungen somit hatte ich einen Welpen für sie frei.

 

Sie bekam "Bay". Dies war der kleinste Welpe des Wurfes. Der B-Wurf wurde komplett von Hand aufgezogen bzw. mit der Flasche. Bay war von Anfang an unser Wackelkandidat. Sie war sehr klein bei der Geburt und auch der Tierarzt hatte schwerwiegende Zweifel, ob sie überhaupt überlebt.

Sie war so klein und durch die Frühgeburt so schwach, dass es bei ihr nur mit Pipetten ging, an der Flasche saugen war zuviel verlangt. Mit ganz viel Arbeit und auch ganz viel Glück überlebte die kleine Bay und entwickelte sich zu einer taffen Diva ;-) aufgeweckt, souverän und zum Verwechseln ähnlich mit Mama Jelly. Dazu kommt, dass sie tatsächlich größer wurde als ihre Mama.

 

1,5 Jahre später wollte Familie Keller einen zweiten Eurasier. Sie hatten aber den Wunsch (wenn möglich) einen andersfarbigen Eurasierwelpen zu erhalten. Im C-Wurf gab es drei Hündinnen, zwei von ihnen rot und Coco grau. Somit zog Coco zu Bay und ist das genaue Gegenteil wie ihre Halbschwester. Ein emotionaler, entspannter, aber dennoch quirliger Hund der dieses Jahr die Olympiade in der Kategorie "Vordrängeln" und "Kampfschmusen" gewonnen hat.

 

Bay und Coco kommen ein bis zweimal im Jahr zu uns in "Urlaub" und sie bekommen auch mehrmals im Jahr Besuch von uns ;-)

 

 

Am 14.09.2014 starb unsere allerseits geliebte Bay bei einem tragischen Unfall.

Viel zu früh......wir sind nach wie vor sehr schockiert.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nina Wiegand